Tofkom
Image default
Internet

CRM-Software für den Bau

Erfahren Sie hier, wie Bauunternehmen von der Nutzung einer mobil-verfügbaren CRM-Software mit Multi-Projektmanagement profitieren. 

Grundsätzlich können Unternehmen jeder Branche von der Nutzung einer Business Software profitieren. Damit ein System jedoch sein volles Potenzial entfalten kann, muss es auch auf die Nutzung im jeweiligen Unternehmen ausgelegt sein. Schließlich muss das System dazu in der Lage sein, alle unternehmensspezifischen Prozesse digital abzubilden. Die Beschaffenheit dieser Prozesse wird wiederum stark von der Branchenzugehörigkeit des Unternehmens beeinflusst. Der Unternehmenssoftwaremarkt ist überaus vielfältig und ausdifferenziert, sodass sich zahlreiche Systeme finden lassen, die speziell auf die Anforderungen und Bedürfnisse bestimmter Branchen ausgelegt sind. Im Folgenden wollen wir uns CRM-Systemen für den Bau näher annehmen und dabei aufzeigen, welche Funktionen eine besonders große Rolle spielen. Es handelt sich dabei lediglich um einen exemplarischen Überblick und es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. 

Die Kundenpflege

Zunächst muss jedoch beleuchtet werden, was die Bedeutung von CRM ist. „CRM“ ist ein Akronym für das Customer Relationship Management; das Kundenbeziehungsmanagement oder auch die Kundenpflege. Hierbei handelt es sich um die zentrale Ausrichtung eines Unternehmens auf die eigenen Kunden sowie die damit einhergehende, systematische Gestaltung sämtlicher Kundenbeziehungsprozesse. 

Digitales Kundenbeziehungsmanagement mit dem CRM-System

Letzteres lässt sich mittels einer CRM-Software realisieren. Sämtliche Kundenbeziehungsprozesse können von der Software digital abgebildet und dann verwaltet, gesteuert und optimiert werden. Zu den wichtigsten Funktionsbereichen einer CRM-Software zählen das Marketing, das Vertrieb, der Kundenservice, das Kontaktmanagement, das Callcenter, das Reporting, das Projektmanagement und das Workflow Management. 

Workflows im Bau optimieren

Viele dieser Einsatzbereiche spielen auch im Bau eine entscheidende Rolle. Charakteristisch für Bauunternehmen ist ihr zumeist breit aufgestellter Kundenkreis. Obwohl dieser von Unternehmen zu Unternehmen variieren kann, ist es erwähnenswert, dass Bauunternehmen sowohl im B2B- als auch im B2C-Umfeld operieren. 

B2B vs. B2C: Wo liegt der Unterschied? 

Unternehmen aus dem B2B-Bereich verfügen in der Regel über einen vergleichsweise kleinen Kundenkreis. Dafür ist jedoch jedem einzelnen Firmenkunden ein höherer Stellenwert beizumessen. Unternehmen aus dem B2C-Bereich haben zumeist einen größeren Kundenkreis. Der Stellenwert des einzelnen Kunden sinkt somit. Dafür ist es jedoch umso wichtiger, das große Ganze im Auge zu behalten und sich entwickelnde Trends möglichst schnell zu erkennen. Mithilfe einer geeigneten CRM-Software lassen sich Arbeitsabläufe (Workflows) sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich optimieren. 

Projektmanagement im Bau 

Darüber hinaus arbeiten Bauunternehmen in der Regel projektbasiert. Hinzu kommt, dass zudem meist mehrere Projekte parallel laufen. Mit zunehmender Projekt- und Kundenanzahl wird es jedoch umso schwerer, den Überblick zu behalten. Somit steigt das Risiko, dass beispielsweise wichtige Meilensteine nicht zeitgemäß erreicht werden. Um unzufriedene Kunden zu vermeiden, sollten Bauunternehmen daher auf eine CRM-Software mit integriertem Projektmanagement bzw. Multi-Projektmanagement setzen. So behalten sie stets alle aktuellen und anstehenden Projekte im Überblick. Über entsprechende Schnittstellen oder Integrationen besteht zudem die Möglichkeit externe Parteien wie beispielsweise die Bauherren miteinzubeziehen und Dokumente binnen weniger Klicks schnell und unkompliziert zu teilen. 

Mobile Verfügbarkeit 

Mobilität spielt in unserer schnelllebigen Zeit branchenübergreifend eine Rolle. Auch im privaten Bereich möchte jeder zu jeder Zeit und von überall aus erreichbar sein. Für Bauunternehmen spielt Mobilität insofern eine Rolle, als dass ihre Kerntätigkeit außerhalb der eigenen vier Wände des Unternehmens stattfindet.

Von überall aus einsatzbereit 

Unternehmen dieser Branche profitieren daher besonders von der Nutzung einer CRM-Software mit mobiler Verfügbarkeit. So wird sichergestellt, dass Mitarbeiter auch auf der Baustelle Zugriff auf wichtige Informationen wie Baupläne haben. Im Idealfall sollte dazu auch eine Anbindung an ein DMS gewährleistet sein.

Related Posts

Die besten WAV-MP3-Konverter

Renovierungskredit

Fassade neu streichen